Rätsel

Dass ein Roman allen Leserinnen und Lesern zu gefallen scheint, ist außerordentlich selten. Auch die Inszenierung an einem hiesigen Theater, für die der Autor eigenhändig die Bühnenadaption vorgenommen hat, kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Liegt es am zeitgeschichtlichen Thema, den Jahren kurz vor und während des »Anschlusses« von Österreich an Nazideutschland? Liegt es an der Charakterisierung der handelnden Personen, mit denen man fühlt und leidet? An der gleichermaßen nüchternen wie suggestiven Sprache?

Jedenfalls ist der 2012 Jahren erschienene Roman zum Longseller geworden und hat dem diesmal gesuchten Schriftsteller große Anerkennung und Auszeichnungen beschert.

Geboren wurde er Mitte der 1960er Jahre in Wien, wo er heute abwechselnd mit Berlin lebt. Er besuchte die Schauspielschule und wirkte bei zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen mit, was ihn zu einem bekannten Darsteller machte. Später studierte er Psychologie und fing irgendwann mit dem Schreiben an.

2006 erschien der erste von bisher fünf Romanen, 2008 sein erstes Drehbuch, dessen danach gedrehter Film drei Grimme-Preise erhielt.

Sein Markenzeichen – wenn man das sagen darf, denn die Bücher wirken sehr unterschiedlich in Thema und Stil – sind Außenseiter oder Eigenbrötler, besondere, manchmal naive, offene Charaktere. Die Schilderung von ihren Begegnungen gelingt dem Autor meisterlich – im Interview sprach er davon, dass es dafür einer gewissen Achtsamkeit und einer genauen Wahrnehmung für sich selbst und das Gegenüber bedürfe.

Der jüngste Roman erzählte von einem ganzen langen Leben in einer definierten Epoche und einer fiktiven menschenleeren Gegend, vom Auf und Ab seines Protagonisten, vor allen von seinen zentralen Erfahrungen, vielleicht Epiphanien, die er als unvergessliche Augenblicke erlebt – und die LeserInnen mit ihm.

Wer ist’s?

 

Wir verlosen den neuesten Roman des gesuchten Autors unter den Einsendungen der richtigen Lösung bis zum 1. Dezember an die
Redaktion Literaturblatt, Burgherrenstraße 95, 70469 Stuttgart.

In Heft 5 / 2017 hatten wir nach Lou Andreas-Salomé gefragt. Ihren Lebensrückblick hat Angelika Stallmann aus Waiblingen gewonnen.

6_2017_Fragebogen_Raetsel.pdf

Rätsel als PDF-Datei zum Download

603 K